Neues in Imabas 7.3

Java SDK

Zu diesem Release gibt es das erste offizielle Imabas Java SDK.

Das SDK ist ein separates Produkt und gehört nicht zum Lieferumfang von Imabas. Eine eingeschränkte Version des SDK befindet sich im Lieferumfang von Imabas. Sie finden es im Installationsordner von Imabas, dort im Verzeichnis "Java".

Java Aktionen

Aktionen können neben PascalScript jetzt auch in Java programmiert werden.

Automatische Importe

Bei den Automatischen Importen handelt es sich um die Möglichkeit, Bilder aus einem definierten Verzeichnis nach Imabas zu importieren und automatisch mit Themen, Personen usw. zu katalogisieren. Das ist besonders hilfreich um z.B. Bilder aus entfernten Systemen per FTP hochzuladen und importieren.

Zur Ausführung der Automatischen Importe ist das Java SDK erforderlich!

Imabas WebClient

Imabas WebClient

Als neues Produkt gibt es den Imabas Webclient. Mit dieser Webanwendung können Sie per Internet-Browser auf Ihren Bildbestand zugreifen.

Administration WebClient

Im Menü unter Datenbank/Administration/WebClient befindet sich ein Dialog für Einstellungen zum WebClient.

Http-Volumes

Zur Unterstützung des WebClients gibt jetzt auch Http-Volumes, diese funktionieren ähnlich dem normalen Volume und können hierarchisch aufgebaut werden. Ein Http-Volume kann einem Film zusätzlich zugewiesen werden und wird ausschließlich vom WebClient genutzt um Bilder eines Filmes auf einen entfernten Server auszulagern.

Bild: WebClient Eigenschaften

Zu jedem Bild können Eigenschaften definiert werden, die sein Verhalten im WebClient steuern.

Benutzer: Können für den WebClient als Kunde definiert werden

Damit im WebClient Bilder über die Warenkorb-Funktion verkauft werden können, müssen Benutzer als Kunden definiert werden.

Anmeldung merken

Die Professional-Edition bietet beim Anmelden ein Häkchen Anmeldung merken. Damit wird bei der nächsten Anmeldung der letzte Benutzer und Kennwort automatisch eingetragen.

Aktionen im Menü

Auf vielfachen Benutzerwunsch hin, gibt es jetzt die Möglichkeit in den Optionen bis zu neun Aktionen zu definieren, die dann im Hauptmenü der Anwendung erscheinen und können damit direkt von dort ausgeführt werden.

Imabas-Konfiguration als XML-Datei

Imabas speichert mit diesem Release keinerlei Informationen bzgl. der Anwendungsoberfläche mehr in der Registry von Windows. Sämtliche Daten werden in einer XML-Datei im Anwendungsverzeichnis des Benutzerprofils gespeichert. Alternativ kann per Parameter eine andere XML-Datei angegeben werden.

Markierte Bilder entfernen

Im Kontextmenü des Explorers zu WebBrowsern, Themen, Personen, Tiere und Objekte finden Sie einen neuen Menüpunkt: Markierte Bilder entfernen. Damit werde die aktuell im Browser markierten Bilder aus der gewählten Kategorie entfernt, sofern sie dieser Kategorie zugeordnet sind.

Firebird 2.1.3

Imabas 7.3 verwendet nun das aktuelle Release 2.1.3 des Embedded-Firebird Servers.

Keine Benutzerdaten

Die Unterstützung, besonders das Umwandeln in Attribute, von Benutzerdaten ist mit diesem Release nun endgültig aus Imabas entfernt.

BugFix: Cachegröße nicht hergestellt

Die eingestellte Cachegröße für Thumbnails wurde beim Start der Anwendung nicht wieder hergestellt.