Erste Bilder mit Imabas importieren

Nach der Installation haben Sie zunächst eine leere Datenbank vor sich, diese ist entweder die, die sich seit Version 13 im Installationsumfang befindet, oder Sie haben eine neue Datenbank angelegt. Für das reine Importieren spielt das keine Rolle, da sie im Frontend niemals merken werden, mit welcher Datenbank Imabas im Hintergrund arbeitet.

Das erste Volume manuell anlegen

Zunächst benötigen wir ein Einstiegsvolume, nicht zwingend denn Imabas erzeugt Volumes auch selber, aber damit haben wir einen gezielten Einstiegspunkt im Explorer unter Volumes. Beim Import erkennt Imabas, ob Sie einen Ordner laden der sich unterhalb dieses Volumes befindet und legt bei Bedarf selbständig eine Hierarchie an.



Erstellen Sie ein Volume im Explorer

Geben Sie dem Volume eine Bezeichnung

Wählen Sie ein Verzeichnis für das Volume


Für dieses Beispiel befinden sich drei Bilder im Ordner D:\Bildarchiv\Urlaub\2018\. Wir wählen aber den Bildarchiv-Ordner aus, denn wie oben bereits gesagt legt Imabas weitere Volumes automatisch an. Daher ist dieses erste manuelle Volume auch ein Einstiegsvolume und wir als Absolutes Volume angelegt.

Bilder importieren

Nach dem Anlegen des Volumes, importieren wir jetzt die ersten Bilder oder besser gesagt die drei Bilder im 2018-Bilder :-)



Der Importdialog von Imabas


Starten Sie den Import in dem Sie im Ribbon unter Bilder auf Importieren klicken und der oben gezeigte Dialog öffnet sich. Dieser wird als erstes den Ordner "Eigene Bilder" als Vorgaben haben und kann in der Größe variiert werden. Führen Sie folgende Schritte aus um die drei Bilder zu importieren:


  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Volume
    Es erscheint ein Dialog in dem sich das Volume, das Sie gerade angelegt haben, befindet. Wählen Sie dieses aus und Übernehmen es. Das Verzeichnis wird entsprechend dem im Volume eingestellten Verzeichnisses gewählt. (Sie hätten das auch manuell machen können, aber so ist es leichter!)
  2. Stellen Sie die Ebenen hoch
    Die Ebenen sollten mindestens einen Wert von 3 haben, damit Imabas beim Suchen auch die Bilder in dem Ordner 2018 findet. Eine 1 würde bedeuten Imabas sucht nur in dem Ordner der oben ausgewählt ist.
  3. Starten Sie den Suchvorgang
    In dem Sie auf die Schaltfläche Bilder suchen klicken, startet Imabas einen Suchlauf in dem gewählten Verzeichnis. Anhand der Beispielstruktur sollte der untere Teil im Screenshot etwa so aussehen, das dort die 3 Verzeichnisse und die gefundenen Bilder angezeigt werden.
  4. Starten Sie den Importvorgang
    In dem Sie auf die Schaltfläche Importieren klicken. Es erscheint ein Fortschrittsdialog und Imabas liest die Bilder in die Datenbank ein. Dazu werden entsprechende Datensätze angelegt und im Dateisystem generiert Imabas für jedes Miniaturen die dann zur Vorschau genutzt werden. Anschließend können Sie den Importdialog schließen.

Anzeigen der Bilder im Browser

Nach dem Import werden Sie unterhalb Ihres Einstiegsvolumes weitere, automatisch generierte, Volumes finden. Diese wurden für jeden Ordner in der Hierarchie der zu importierenden Bilder angelegt. Im Gegensatz zu dem obersten Volume, sind diese jetzt Untergeordnete Volumes, das heißt der Pfad wurde nicht direkt angegeben, sondern basiert auf einem übergeordneten Volume plus die eigene Erweiterung des Pfades.



Die neuen Volumes nach dem Import


Klicken Sie jetzt auf das Volume 2018 mit den Bildern, so werden diese in den Browser geladen.

Die Bilder einem Thema zuordnen

Nach dem die drei Bilder importiert wurden, können wir diese katalogisieren. In Imabas ist das am einfachsten in dem man den Themenkatalog dazu verwendet. Dieser ist ein unbegrenzt Hierarchischer Baum und ist der Dreh- und Angelpunkt für die Recherche in Imabas. Öffnen Sie zuerst den Reiter Themenkatalog im Explorer und Sie werden eine leere Hierarchie vorfinden, gehen Sie dann wie folgt vor:



Themengruppe anlegen

Thema in Themengruppe anlegen

Bilder per Drag&Drop dem Thema zuweisen

Die Bilder des Thema in den Browser laden


  1. Ein Themengruppe auf der obersten Ebene anlegen
    In dem Menü oben Rechts innerhalb der Themensektion klicken Sie auf Neue Themengruppe anlegen. In dem erscheinenden Dialog geben Sie als Bezeichnung »Urlaub« ein und klicken auf OK. Die Themengruppe erscheint dann wie im ersten Bild im Explorer.
  2. Ein Thema unterhalb der Themengruppe anlegen
    Bilder können keiner Themengruppe zugewiesen werden, sondern nur einem Thema. Um ein Thema anzulegen, klicken Sie auf die Themengruppe mit der rechten Maustaste und wählen im Kontextmenü Neues Thema anlegen. Es erscheint wieder ein Eingabedialog in dem Sie »Norwegen« eingeben und speichern. Der Explorer sollte jetzt wie im zweiten Screenshot aussehen.
  3. Die Bilder per Drag & Drop auf das Thema ziehen
    Navigieren Sie erneut zu den Volumes und klicken auf das Volume »2018« um die Bilder in den Browser zu laden. Markieren Sie die drei Bilder mit <Strg+A> und ziehen diese mit der Maus auf Thema »Norwegen«. Imabas ordnet den Bildern das gewählte Thema zu und zeigt die neue Menge rechts daneben an.
  4. Das Thema anklicken um die Bilder in den Browser zu laden
    Im weiteren Verlauf können Anwender nun das Thema »Norwegen« verwenden um die Bilder in den Browser zu laden, ohne dabei Kenntnis davon zu haben wo sich die Bilder im Dateisystem befinden. Im weiteren Verlauf kann man den Benutzern sogar den Zugriff auf die Volumes verwehren und die Information wo sich das Bild befindet verstecken.


Ab hier beginnen die Stärken einer Datenbank, losgelöst vom Dateisystem, sei es Lokal oder im Netzwerk,


Gar nicht so schwer, oder? :-)