Projektverwaltung in Imabas

Zunächst macht die Projektverwaltung vor allem im Netzwerk Sinn wenn mehrere Benutzer da sind, die sich im täglichen Umgang mit ihrem Bildarchiv dabei helfen Bilder zu finden und an Dritte weiterzugeben. Daher wird diese Feature erst sichtbar sein wenn man als Benutzer in Imabas angemeldet ist und auch für die Projektverwaltung freigeschaltet ist.




Legen Sie zunächst einen oder mehrere Benutzer an, die an der Projektverwaltung teilnehmen.


Wenn Sie Imabas dann beenden und neu starten und sich als ein Projektmitglied anmelden werden Sie im Explorer einen zusätzlichen Bereich Projektverwaltung (Projektverwaltung-Explorer) finden, unter dem Sie wie in den anderen Sektionen Projekte anlegen und verwalten können. Legen Sie nun das erste Projekt an:




Wie Sie im zweiten Bild sehen können ist es möglich und pflicht einem Projekt Mitglieder zuzuweisen. Jedem dieser Mitglieder kann im weiteren Verlauf dann entsprechende Aufgaben zugewiesen werden. Womit wir dann beim zweiten Teil sind, jedes Projekt hat eine oder mehrere Aufgaben:




Auch eine Aufgabe benötigt Bearbeiter, die Benutzern entsprechen die Sie in das Projekt aufgenommen haben. In der Beschreibung können Sie angeben was der Benutzer mit dieser Aufgabe zu erledigen hat und, verdeckt durch die DropDown-Box, wieviele Bilder mindestens zu suchen hat.


Benutzer die als Bearbeiter eingetragen sind, können der Aufgabe im Explorer, ähnlich wie bei einem Thema, nun Bilder einfach der Drag&Drop zuweisen.



Sind alle Bilder zugewiesen, können Aufgaben als Erledigt markiert werden und der Status wechselt entsprechend. Hier von Gelb auf Grün. Die Bilder können einfach durch einen Klick auf die Aufgabe abgerufen und dann, wie alle anderen Bilder auch in Imabas, im Browser weiterverarbeitet werden


Damit einem Benutzer, der als Projektmitglied eingeteilt wurde, der Umgang mit den Projekten erleichtert wird, werden im Nachrichtenfenster Mitteilungen ausgetauscht und die Projekte und Aufgaben sind im Kalender eingetragen:




Neben den Projekt-Gruppen zum unterteilen der Projekte, kann man in Imabas auch sogenannte Kunden einpflegen, sei als echte Kunden oder als organisatorische Einheit. Projekte können dann im Explorer in Bezug auf einen Kunden gesucht werden.