Posts by K1Fotograf

    Hallo Kai,


    möglicherweise gibt es einen Fehler bei folgender Prozedur in der Version 11 mit einer Firebird-DB unter Win7:


    1. Bilder importieren (direkt)
    2. anschließende Stichwortvergabe:
    - in seltenen Einzelfällen gibt es bei mir in einem Volume (-> 1 Vol. pro Kalendertag) exakt 1 Einzelbild -> versuche ich dann diesem ein Stichwort zuzuordnen friert die ganze Anwendung ein, so dass nur der Taskmanager hilft.


    Der Fehler ist bei mir in dieser Situation erst 2x aufgetreten, jedoch immer bei einer Stichwortvergabe an exakt einem Bild. Leider lässt sich dieses Verhalten nicht systematisch reproduzieren. Auch der erneute Versuch nach einem Neustart hat bisher immer funktioniert. Von daher ist dieses Verhalten sicher nicht von großer Bedeutung.


    Vielleicht hilft dieses Feedback trotzdem, ein schönes Produkt noch "runder" zu gestalten. Falls weitere Angaben benötigt werden, genügt eine kurze Info.


    Ansonsten trotz dieser Meldung mal wieder vielen Dank für eine Software, mit der ich einfach gern arbeite ...


    VG, Christian

    Hallo Kai,


    sorry, anscheinend habe ich mich nicht so verständlich ausgedrückt ...


    Bei mir taucht das Problem im Dialog-Fenster "Verzeichnisse importieren" auf. Wenn ich dort im Tab Filter einen Importfilter setze, dann wird der nicht aktiviert, sprich' die Liste der zu importierenden Dateien wird nicht gefiltert. Das Verhalten betrifft sowohl den Inklusive- wie auch den Exklusive-Filter. (Habe bei mir im Verzeichnis immer ein RAW-File, eine Entwicklungsdatei und ein entwickeltes jpg. Nur letzteres soll bei mir in die Datenbank.) Und momentan müsste ich bei jeder gefundenen Datei die Checkbox deaktivieren, wenn ich sie nicht in der Datenbank haben möchte. (Oder kurzfristig mein Verzeichnis manuell "filtern".)


    Viele Grüße,
    Christian

    Hallo Kai,


    bei mir taucht seit dem Update auf besagte Version (auch) das Problem auf, dass der Filter beim Import von Bildern in ein Volume (ohne Filmzuordnung) zwar angegeben werden kann, aber nicht aktiviert wird, sprich' es folgt keine entsprechende Eingrenzung / Beschränkung auf die gewünschte gefilterte Auswahl. Abhilfe ist derzeit nur über das Entfernen des Hakens möglich ...


    Viele Grüße,
    Christian

    Ok, ich habe mir das mal angeschaut und auch schon Formeln gefunden wie man eine Kachel wählt:
    http://wiki.openstreetmap.org/…ippy_map_tilenames#Pascal


    Hat OSM auch eine API zur Recherche?


    Dazu habe ich diese Links entdeckt:






    Weisst du wie groß alle Kacheln in allen Zoom-Stufen wären?


    Die Kacheln haben eine Größe von 256x256 Pixel. Quelle u.a. hier: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Slippy_map_tilenames


    Das Datenvolumen hängt natürlich von der Kompression und den Inhalten ab. Auf die schnelle habe ich für den Alpenbereich (viele Details, hohe Informationsdichte) eine Größenangabe von 150kB pro Kachel entdeckt (erscheint mir aber für die Kachelgröße ziemlich viel) oder aber in anderen Gebieten etwa 32kB pro Kachel.


    Viele Grüße,
    Chris

    Hallo Kai,


    ich versuche mal direkt zu antworten ...


    Hallo Chris,


    bisher war genau die Passage mit dem Fahrradatlas für mich der Punkt. Ich habe nochmal gesucht und dieses gefunden:
    http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Legal_FAQ


    Ich bin jetzt kein Anwalt, aber ich denke das lässt die Nutzung in Imabas zu?


    Genau diese Passage lässt sich aus meiner nichtjuristischen Sicht so interpretieren, wie Du Deine letzte Schlussfolgerung gezogen hast. Denn die Lizenz soll aus OSM-Sicht sicherlich verhindern, dass jemand Ressourcen aus dem offenen Projekt abzieht und durch eine minimale Zugabe bzw. geringe eigene schöpfere Leistung mit nur begrenzten Mehrwert kommerziell als vollständig eigenes Produkt vermarktet. Denn OSM will ja gerade die freie Verbreitung der Daten fördern und nicht behindern. Du würdest es dem Anwender mit OSM-Hilfe lediglich ermöglichen, das Bild zu georefenzieren, es also mit einer Koordinate zwecks räumlicher Verortung zu versehen. Eine Ableitung im Sinne einer Datenveredlung wie im Beispiel Fahrradatlas findet nicht statt.


    Falls Du dennoch die Möglichkeit hast, zusätzlich juristischen und damit fachmännischen Rat einzuholen, ist das zur eigenen Absicherung sicher nicht verkehrt.



    Ich würde aber gerne, wenn schon denn schon, die Kacheln von OSM auf den User-PC herunterladen und speichern, würde das auch gehen? Also direkt von der Website laden und speichern...


    Auch das sollte funktionieren, denn ähnlich verfahren die kommerziellen Mobilfunkunternehmen oder Telefonhersteller, die Ihren Kunden Zugriff auf Kacheln zur Offline-Navigation via Handy geben. (Habe leider gerade nicht parat, ob da in einem Fall auch OSM im Einsatz ist.) Wichtig ist sicherlich nur, dass Imabas die Kacheln nicht wieder in irgendeiner Form weiterqualifiziert zum Upload zur Verfügung stellt. Aber auch das nur eine unfachmännische Interpretation eines Nichtjuristen.


    Viele Grüße,
    Chris


    PS: Übrigens ist aus meiner Sicht die Integration des OSM-Nominatim (siehe 2. Teil meines Eingangsbeitrages der interessantere Aspekt für Imabas. Denn das würde (nicht nur mir?) den Verzicht auf eine Extra-Software ermöglichen (gibt da eine sicherlich auch Dir bekannte Freeware), zumindest wenn man eine (halb)automatisierte Ortsauflösung erreichen möchte, um dann in Imabas automatisch den Standort anlegen zu können.

    Hallo Kai,


    Danke für die Info. Aber woher hast Du konkret Deine Information?


    Zum Beispiel steht hier unter "Wie ist das mit der Lizenz?": http://www.openstreetmap.de/faq.html


    Quote

    Alle Daten in der OpenStreetMap-Datenbank stehen derzeit unter der Lizenz "Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0" (auf Deutsch: "Namensnennung unter gleichen Bedingungen"). Die Lizenz besagt, dass jegliche Art der Nutzung von OSM-Daten, auch gewerblich, zulässig ist; jedes Werk, das aus OSM-Daten abgeleitet ist, muss selbst auch unter der CC-BY-SA-Lizenz stehen, so dass es frei genutzt werden kann. Die Lizenz und auch die Herkunft der Daten müssen angegeben werden, beispielsweise so:

    Dein Programm würde doch die OSM-Karten nur einbinden, es stellt ja aber gerade keine Ableitung aus OSM-Daten dar (wie im verlinkten Text das Beispiel mit dem Fahrradatlas) ...

    Hallo,


    könnte man denn die OSM-Karten auch wahlweise alternativ (oder sogar zukünftig als Standard) in Imabas anbieten?? Momentan ist ja Google (bzw. genauer Google-Maps) als Standard eingestellt.


    Zum Hintergrund: Die OSM-Kacheln sind inzwischen oft detailreicher (wenn auch nicht so homogen wie Google-Maps) und oft auch aktueller.


    Ich würde mich (wenn Bedarf besteht) gerne mit in den Integrationsprozess einbringen ...


    Eine zweite Frage passend zum Thema:
    Über OSM - konkret über http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Nominatim - könnte man auch den koordinatenmäßig bekannten (georeferenzierten) Standort besser über Polygone auflösen, als derzeit in Imabas über Rechteckboxen mit min,max-Angaben ...


    Eine Beispielabfrage für Dresden lautet:
    http://nominatim.openstreetmap…amp;accept-language=de-de


    Die Antwort gibt es im html, XML oder json - Format. Imabas müsste die Hierachie dann (z.B. teilweise, da ev. zuviele Details) auswerten und als Standorthierachie abbilden, wenn das gelingt, könnte man das automatisieren. Vielleicht gibt es ja schon alternative Ansätze / Lösungen?


    Viele Grüße,
    Chris

    Hallo zusammen,


    folgende aus Anwendersicht "kleinen" Anpassungoptionen hätte ich gerne - falls nicht schon anderweitig durch konfigurierbare XML-Files anpassbar:


    In der Vollbildansicht (speziell auf Notebook-Displays im Breitbildformat relevant) würde ich gern die bisher (zuschaltbare) horizontale Bilderscrollleiste nach rechts (oder links) in die Vertikale verschieben. Auf diese Weise kann man die Breitbilddisplays besser ausnutzen - speziell bei Hochformataufnahmen gewinnt man mehr Platz - da dann die Bilderleiste unten keinen Platz beansprucht. (Also ähnlich, wie es auch bei FixFoto realisiert ist.)


    Außerdem würde ich gern wissen, ob oder wie man durch die Bilder (ebenfalls in der Vollbildansicht) via Tastatur zurückblättern kann. Vorwärts funktioniert bereits über die Leertaste.


    Ansonsten finde ich die neue Version 8.1 sehr gelungen. Es macht noch mehr Spaß damit zu arbeiten!


    Viele Grüße,
    Chris