Volume für automatisch erstellte Filme zuweisen

  • Guten tach an die Allgemeinheit erstmal

    Ich bin grad dabei Imabas anzupassen und bin mit Hilfe der Dokumentation auch schon weit gekommen, nur hab ich jetzt nen Problem, auf das mir die Doku und das Forum hier bisher noch keine Antwort geben konnte.

    Ersteinmal was ich machen möchte:
    Filme sollen automatisch befüllt werden und wenn sie voll sind sollen neue angelegt werden.
    Die Bilder Sollen auf der Festplatte alle in einen gemeinsamen Ordner kopiert werden

    Nun zu meiner Frage:
    Ist es für die automatisch von Imabas erstellten Filme möglich "ein" Volume festzulegen, so dass die Bilder alle Automatisiert dort abgelegt werden oder muss ich beim Importieren immer das zu verwendende Volume angeben?

    Gruß der Doc

  • Hallo,
    zu dem vorhaben kann ich dir nur abraten, schon mal 10.000 Dateien in einem Ordner gehabt? Das könnten locker 40GB Daten sein, ne ich weiss nicht...


    Aber es geht, mach das Volume zu einen Pflichtfeld für einen Film, und lass dir Filme automatisch anlegen und bestehende auszunutzen, Imabas sucht ein Volume das zu dem Pfad des Bildes passt.


    Oder es legt ein neues Volume an, wenn du willst.

  • die sache mit den 10.000 bildern in einem Ordner ist nen guter einwand

    aber ich bin jetzt auch nur nen bischen schlauer jetzt weiss ich aber wie ich die Frage neu stellen muss

    mal angenommen ich habe eine Netzlaufwerk "x:" und möchte alle meine automatisch erstellten Volumes, die beim "automatischen erstellen von Filmen" angelegt werden, in Ordner dieses Laufwerks legen.
    Dann muss ich vermutlich ein ein Volume zu dem Pfad "X:\" anlegen. nur wie stelle ich dann ein das alle anderen Volumes in dieses Volume gelegt werden?

  • Hallo,
    wenn du Bilder unterhalb eines Volumes (relativ dazu) importierst, wird Imabas das nächst höhere Volume finden und den relativen Pfad darunter im Bilder verankern:


    Ohne Volume:
    Bildpfad = x:\meine bilder\bild1.jpg

    Mit Volume
    Volume = x:\meine bilder
    Bildpfad = {volume} \ bild1.jpg


    Relativ:
    Volume = x:\
    Bildpfad = {volume} \ meine bilder\bild1.jpg


    Das bedeutet den Ordner "meine bilder" wirst du nicht mehr los für das Bild. Lösung wenn du das nicht willst: Ein Volume vorher händisch auf "meine bilder" anlegen!
    Das hat auch den Vorteil du kannst das Volume "meine bilder" später mal in einen anderen Ordner legen (verschieben) und brauchst nur den Pfad des Volumes nachziehen, und schon weiss Imabas wieder wo die Bilder sind.


    Automatiken ganz gut und schön, eine saubere durchdachte Struktur ist besser :-)

  • Gibt es eine Möglichkeit wenn ich eine Struktur wie die unten haben möchte.

    Haupt Volume
    Pfad: x:\

    auto Volume für automatisch erstellte Filme
    Pfad: {Haupt Volume} \filmX\ (X abhängig von der Film Nummer)

  • gibt es eine andere Möglichkeit, das alle Bilder, aller Filme auf ein Netzlaufwerk exportiert werden, ohne das ich dieses angeben muss? Wenn es geht dann wie?

  • Ich meine, das alle bilder die in das System geladen werden in voller Qualität auf das Netzlaufwerk kopiert werden

  • Hallo,
    nun das macht Imabas ja, wenn es das Volume bereits gibt, und er erkennt das Quellbild sich nicht dort befindet.


    Du solltest auch die Volumes händisch unter Kontrolle haben, also einen Ordner anlegen und den mit einem Volume verknüpfen. Dann kannst du beim Import das Volume auswählen und Filme erzeugen lassen...


    Spiel doch einfach mal mit den Kombinationen rum, kostet ja nix :smile:

  • Die Funktion hatte ich ja bereits schon herrausgefunden nur ist es dann nicht 100% perfekt...

    ...die Software soll von PC Laien verwendet werden und ich wollte die Fehlerquellen, die beim Import auftreten können so gering wie möglich halten.

    Dann muss es so eben auch gehen...

    ...trotzdem vielen dank für die Hilfe

    Der Doc

  • Ich muss jetzt hierzu nochmal fragen...

    und zwar möchte ich die Menschliche Fehlerquelle ausschließen und die Arbeitsabläufe beim Importieren verkürzen.

    Gibt es die Möglichkeit, sämtliche Bilder die Importiert werden in ein und das selbe Volume zu kopieren ohne das ich dieses auswähle?
    es ist bei meinem Anwendungsfall gewünscht das alle Bilddateien in einem Ordner auf dem Server untergebracht werden.

    Ich möchte nur verhindern, dass der Nutzer beim Importieren vergisst ein Volume (es gibt wenn auch nur eins) anzugeben und die Bilder so auf der Festplatte des Arbeitsplatzes verbleiben und eventuell gelöscht werden.

    könnte man für dieses Problem eventuell eine Lösung in das Programm Implementieren?

  • Hallo,
    nun gut dem Anwender ist sein Königreich, um wieviele Bilder pro Ordner handelt es sich denn da?


    Die Strategie so einstellen:

    Dadurch geht es nicht ohne Volume!


    Dann alle Volumes die nicht angewendet werden sollen, durch Keine Zuweisung an Filme einfach ausblenden. Den gesamten Volume-Pfad in der imabas.xml ausblenden?


    Das Bevorzugte Ladeverfahren auf Verschieben stellen, und den Dublettenfilter aktivieren.


    Berechtigungen für die Benutzerrolle: Bild = EB und Film = AEB
    Dadurch können keine Volumes erzeugt werden und es muss das eine verwendet werden.


    Dadurch können Bilder in beliebig viele Filme verteilt werden, aber alle landen in dem selben Ordner.


    :pst: Kleines Schmankerl: Durch anlegen eines neues Volumes, das vielleicht sogar den selben Namen hat und dann zum einzigst sichtbaren wird, kannst du den Ordner wechseln ohne das es jemand merkt...