Import JPG + RAW als Derivat mit Filmen

  • Hallo zusammen,


    ich "spiele" gerade mit der Demo von Imabas 10.1 um zu überprüfen ob alles so funktioniert wie ich es mir vorstelle... Nun krieg ich aber eine Sache einfach nicht so hin wie ich es will...


    Mein Ziel:
    Den Jpg-Bildern in meiner Sammlung die entsprechenden RAW (*.cr2) als Derivat zuordnen und mit Filmen arbeiten.


    Meine Wunsch-Struktur:
    Meine Grundsätzliche Struktur bis dato:
    E:\Bilder\ -- (Hauptverzeichnis) und absolutes Volumen
    .\Jahr\ -- jeweils als relatives Volumen
    \Tag\bild.jpg -- nur in der Ordnerstruktur, die *.cr2 sind direkt im Ordner bzw. in einem Unterverzeichnis \cr2\bild.cr2


    In Imabas habe ich nun Monatsweise/Urlaubsweise Filme angelegt (März_2012, April_2012, April_2012-Urlaub, ...). Diese habe ich den Volumen der entsprechenden Jahre zugeordnet. Hier will ich die Bilder nun entsprechen importieren und die RAW hätte ich gerne als Derivate.


    Jetzt hab ich da gestern schon mehrere Stunden rumprobiert und versuche jetzt mal ein wenig mein Vorgehen/Probleme zu schildern...


    Zum Import (Momentaner Stand):
    Ich habe die Bilder nun via Mit Filmen und Volumen (MFuV) importiert, dann den entsprechenden Film nach dem klicken auf "Importieren" ausgewählt.


    Mache ich es anders herum, erst Film auswählen dann Importieren kopiert er mir die Bilder in das Verzeichnis des relativen Volumens in welchem der Film angeordnet ist. Das will ich ned und verstehe ich auch ned ganz... :?:


    Nun habe ich über MFuV meine jpg-Bilder in einen Film importiert (Soweit ich das sehe, geht das nur über die Auswahl von Bildern, nicht von Ordnern, oder?), meine *.cr2 habe ich auf gleiche weise in einen zweiten Film importiert.


    Das ist auch relativ viel Aufwand, wenn ich nicht die Ordner anklicken kann, sondern immer die Bilder rauspicken muss. Sind halt immer 2 Klicks mehr + Auswählen... summiert sich einfach :a015:


    Nun gehts nicht weiter...


    Bei den relativen Volumen (Jahr) kann ich Für Derivative zugelassen nicht auswählen, da ich ja mit Filmen arbeite. Wenn ich nun Derivate suchen verwenden will, um meinen *.jpg die *.cr2 aus meinem anderen Film zuzuordnen, kann ich die Volumen nicht auswählen. Sollte das nicht irgendwie möglich sein? Also ein Derivat und ein normaler Film?



    So gehts, gefällt mir aber ned...
    Eine möglichkeit die ich nun gefunden habe, ist Verzeichnisse Importieren. Hier kann ich die Ebenen einstellen, sodass alle Unterordner mitgenommen werden, einen Filter, sodass nur die *.cr2 eingelesen werden und dann habe ich alle Bilder in der Datenbank. Aber...


    die gesammte Ordnerstruktur wird übernommen, bis zum \CR2\ unterordner. Das macht die Volumenstruktur unglaublich unübersichtlicht... Genau das wollte ich mit Filmen (Monat/Urlaub) vermeiden.


    Bei der Zuordnung von Derivativen muss ich ja dann auch immer das richtige Volumen auswählen, weil ich nicht das oberste nehmen kann. Zusätzlich muss ich wohl noch jedem Ordner mit *.cr2 dann die Eigenschaft Für Derivate zugelassen verpassen... Viel klick, klick, klick, klick... such, klick, ...:cry:


    Mit eigenständigen Derivaten sind die *.CR2 aber auf einmal doppelt im entsprechenden Volumen enthalten, andere Nummer und BILD ID, sonst aber kein Unterschied. Mit Untergeordneten natürlich nicht, mein Verständnis wäre nun aber gewesen, dass sie als untergeordnetes Derivat nun aber nicht mehr eigenständig auftauchen... :?:


    Kein Derivatvolumen machbar...?
    Nun dachte ich, ich behelfe mir indem ich wenigstens mein Haupvolumen von den Derivaten trenne und ein zweites absolutes Volumen erstelle... aber bei Verzeichniss importieren kann ich ja ned das zugehörige Volumen wählen. -> Die Bilder landen in meinem Hauptvolumen. Benutze ich Bilder importieren... aus dem Kontextmenü eines Volumens kann ich nur eine Ebene importieren. Geht also auch ned auf diesem Weg. :cry:


    Ansatz nur über Volumen
    Wie es nur mit Volumen geht ist ja heir schon schön beschrieben:
    http://www.pamsf.info/showthre…100&highlight=derivat



    Einfach mit Volumen arbeiten? Warum ich Filme will...
    Bin ich vielleicht Grundsätzlich falsch dran mit Filmen arbeiten zu wollen?


    Es würden halt unglaublich viele Volumen (Tag +CR2) und ich würde ungern meine Bilder einfach in einem Ordner zusammen klopfen...


    Ein anderer Grund warum ich Filme nehmen wollte war die suche nach Bildern ohne zugeordnete Personen/Tieren mit der Benutzerabfrage von anderer Stelle...

    Quote


    select b.* from
    bilder b, filme f
    where f.ukey = b.film
    and b.ukey not in (select bild from bildpersonen)
    and f.nummer = @text;Filmnummer@


    Gibt es hier eigentlich auch die Möglichkeit nach Bildern zu suchen die nur eine/zwei Personen aufweisen?


    Wenn ich das richtig sehe, sind ja "bilder", "filme" und "bildpersonen" Spalten in der Datenbank, gibt es in Imabas hier irgendwo eine Übersicht?:?: Dann könnte ich mir vielleicht eine Abfrage für Volumen zusammen basteln, oder steht da die Struktur der DB irgendwie im Weg?



    Ich hoffe meine Probleme/Wünsche sind einigermaßen klar und ich habe nicht zu verwirrend geschrieben...


    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe und liebe Grüße!

  • Hallo,


    grundsätzlich würde ich nicht mehr mit Filmen arbeiten, es sei denn du hast wirklich noch analoge "echte" Filme, die es zu Verwalten gilt...


    Was den reinen Import angeht also nur die Volumes (Ohne Film) verwenden. Am besten ein "Haupt" - Volume anlegen, und dann mittels "Verzeichnisse importieren" den Rest laden, Imabas generiert automatisch untergeordnete Volumes...


    Zu den Derivaten: Ja ich weiss, das ist recht umständlich, vor allem das manuelle zuweisen, habe dahingehend bereits eine Idee fürs nächste Release...


    Was aber geht ist die Automatik: Derivate suchen...
    Dazu sollte die JPG's und CR2's die gleichen Dateinamen haben, also image_001.jpg und image_002.cr2. Die Raw's sollte dann in einem oder mehreren "zentralen" Verzeichnissen liegen, die JPG's in der gewohnten Hierarchie. Über den Dateinamen kann dann Imabas automatisch Derivate finden...

  • Vielen Dank erstmal!


    Die Funktion Derivative suchen habe ich schon getestet und es funktioniert auch. Das einzige Problem ist hier eben, dass ich die *.cr2 gerne in der Ordnerstruktur belassen wollte.


    Aber so faul wie ich bin verabschiede ich mich dann wohl doch einfach von meiner "altmodischen" Denkweise und packe die RAW in ein extra Verzeichnis... :cry:



    Ist es möglich mit einer Benutzerabfrage nach Bildern ohne Personen/Tieren etc. in einem Volumen zu suchen?

  • Moin,

    Ist es möglich mit einer Benutzerabfrage nach Bildern ohne Personen/Tieren etc. in einem Volumen zu suchen?


    in den Benutzerabfragen findest du Scripts mit denen man allgemein solche Bilder suchen kann, was natürlich entsprechend viele Bilder sein könnten...


    Für ein Volume besteht das Problem den Primärschlüssel des Volumes in das Script einzubauen, könnte man als Parameter machen, ist aber dann sehr umständlich zu handeln. Daher würde ich dafür eine Aktion nehmen, die man im Kontext des Volumes ausführt und der Schlüssel ist dann dort bekannt...


    Siehe diese [thread=2411]Aktion[/thread]...

  • Hallo Kai,


    noch einmal Danke, klappt hervorragend!


    Sollte ein gewisses standardset Benutzerabfragen nach DB-Erstellung schon vorhanden sein? Unte dem "Aufklappbereich" Benutzerabfragen habe ich nämlich keine. Also bei Tiere, Objekte... wie heißt so ein Ding denn? :a015: Reiter ist es ja ned, oder?

  • Sollte ein gewisses standardset Benutzerabfragen nach DB-Erstellung schon vorhanden sein? Unte dem "Aufklappbereich" Benutzerabfragen habe ich nämlich keine. Also bei Tiere, Objekte... wie heißt so ein Ding denn? :a015: Reiter ist es ja ned, oder?


    Nö, sind Benutzerabfragen, halt vom Benutzer zu definieren :-)


    Und da man da Kenntnisse von SQL und der Tabellen-Struktur haben muss, kann man sich am leichtesten hier im Forum darüber informieren wie und ob man eine bestimmte Idee umsetzen kann.

  • Ok, hat sich etwas anders gelesen, hab mich auch schon gewundert.


    Mit SQL hab ich mich schonmal etwas auseinander gesetzt, aber ohne es zu brauchen... Bei sowas bleibt aber natürlich... nichts hängen. :-)


    Nu hab ich ja ne Anwendung und ein Forum, dann kanns ja mal los gehen. :a015: